Jede Idee, jeder Plan braucht eine konkrete Umsetzung. Mit unseren fundierten Kenntnissen und langjährigen Erfahrung können wir Ihnen konstruktive Lösungen und Tragwerksplanungen liefern, die Ihr Bauwerk auf ein sicheres Fundament stellen.

Für uns ist Tragwerksplanung nicht nur die statische Berechnung und die Anfertigung von Schal- und Bewehrungsplänen, sondern wir sichern aus einer Vielzahl von Lösungsmöglichkeiten für das jeweilige Objekt die beste Lösung unter Beachtung der Standsicherheit, der Funktionalität, der Erweiterbarkeit und Flexibilität, der Wirtschaftlichkeit und Ästhetik.

Klicken Sie auf die Einzelnen Punkte um mehr Informationen zu den einzelnen Konstruktionen zu erhalten:

Stahlbau

Im Industrie- und Gewerbebau ist die Stahlbauweise traditionell eine Domäne.
Weltweit werden Industriegebäude mit Tragwerken sowie Dach- und Wandverkleidungen aus Stahl errichtet.
Der Werkstoff ermöglicht die Realisierung großer Spannweiten und ist zugleich günstig in Anschaffung und Unterhalt.
Der Baustoff Stahl wird beständig weiter entwickelt, er zeichnet sich weiterhin durch eine hohe Festigkeit und einen hohen Grad der Wiederverwendung aus.

Holzbau

Für die statische Bemessung eines Bauwerkes aus Holz werden einschlägige nationale und europäische Normen herangezogen. Die Basis bildet die EN 1995-1-1: 2010-2012, "Bemessung und Konstruktion von Holzbauten". Je nachdem, welche zusätzlichen Holzwerkstoffe - zum Beispiel für die Beplankung - eingesetzt werden, kommen zusätzliche Normen zum Tragen.

Stahlbetonbau

Das Verbundsystem Stahlbeton ist nur möglich, weil eine Reihe von technischen Voraussetzungen erfüllt werden:

  • Der Beton bildet bei richtiger Verarbeitung für den eingebundenen Stahl einen hervorragenden Korrosionsschutz infolge seiner Dichtheit sowie rostverhindernden chemischen Eigenschaften.
  • Die Haftung zwischen Stahl und Beton ist gut, daher können hohe Kräfte übertragen werden.
  • Die Wärmedehnung von Beton und Stahl ist gleich groß. Temperaturveränderungen stören das Tragverhalten nicht.
  • Stahl dehnt sich unter Belastung weniger aus als Beton und wird bei Verformungen frühzeitig zum Tragen herangezogen.

Mauerwerksbau

Den Mauerwerksbau kommt unverändert eine sehr große Bedeutung im Baugeschehen zu. Er hat sich im freien Wettbewerb mit anderen Bauverfahren, insbesondere auch mit den Montagebauarten selbstständig weiterentwickelt und im Wohnungsbau (ca. 90% aller Wohnungsbauten) seine führende Stellung behauptet.